Kachelofeneinsatz tauschen

ALT GEGEN NEU

Wenn Ihr Ofen bei der Emissionsprüfung durch den Schornsteinfeger nur mehr eine befristete Betriebserlaubnis erhält oder gar stillgelegt werden muss, ist es Zeit Ihren Kachelofeneinsatz zu tauschen.

Zur Senkung von Schadstoffabgaben an die Umwelt wurden vom Gesetzgeber Richtlinien erlassen. Die 2. Stufe der BundesImmissionsschutz-Verordnung (BImSchV) trat mit 1. Januar 2015 in Kraft. Alte Heizeinsätze müssen aufgrund dieser Novelle gegen neue ausgetauscht werden.

Dieser Austausch ist denkbar unkompliziert, macht Ihren Ofen fit für die Zukunft und führt zu geringeren CO-Emissionswerten. Der alte Heizeinsatz wird aus der Ofenanlage herausgezogen, durch einen neuen ersetzt und am Schornstein angeschlossen – fertig! Ihr Ofen bleibt der gleiche, nur sein Herz ist jetzt leistungsfähiger, umweltschonender und auf dem neuesten Stand der Technik.

Neue Heiz- und Kamineinsätze zeichnen sich durch eine besonders schadstoffarme Verbrennung und einen Wirkungsgrad von mehr als 80 Prozent aus. Mit einem neuen Einsatz heizen Sie nicht nur umweltschonender, sondern auch sparsamer und effektiver, d.h. Sie erzielen mit weniger Brennstoff mehr Leistung.

Bei einer Besichtigung finde ich heraus, ob Ihr Ofen von den neuen gesetzlichen Bestimmungen betroffen ist, welche Übergangsfrist für seine Nachrüstung gilt und wogegen Sie den alten Heizeinsatz oder Kachelofeneinsatz tauschen können. Je nachdem welches Maß Ihr alter Einsatz hat, kann ich Ihnen eine große Auswahl an neuen Modellen anbieten und Sie in allen Fragen kompetent beraten.

Ich freue mich auf Ihren Anruf: 0176 82727131